joybar

Toskana Wochenende

So nachdem wir hier in der Gegend ja schon sehr verwöhnt sind, was die Auswahlt der Strecken betrifft, war die Überlegung wo gibts da noch eine Steiferung und wie kommt man da hin. Also hat der Wolfi und ich überlegt ob man nicht eine 2 Tage Tour in die Toskana unternehmen könnte - Ergebnis ja man kann.

Also haben wir Freitag Nachmittag unsere Motorräder auf den Anhänger gepackt um Samstag morgens gegen 4 uhr zügig losstarten zu können. Nach ca. 2 Stunden war Italiensgrenze und nach weiteren 3 Stunden Maranello erreicht und es ging gegen 9 Uhr Samstag morgens ans abladen der beiden Motorräder. 20 Minuten später befanden wir uns schon ausserhalb von Marenello, aber nicht ohne einen kurzen Blick auf das Stammwerk von Ferrari geworfen zu haben. Die ersten 30 km gingen über viele kleine Hügel von dorf zu Dorf, leider alles noch auf 50 km begrenzt, obwohl unsere Motoren schon kurz nach dem Start nach mehr Gas verlangten.
Über Lama gings dann hinauf zum Abtone, dem ersten Richtigen Pass auf unserer Tour über die tausend Hügel der Toskana und Roma Emillia. Die Strecke ging über schöne kurven bis nach Montecatini Terme, wo wir uns zu Mittag erstmal einen gemütlichen Cappochino genehmigten um dann dem Vorschlag meines Zumos bis Volterra zu folgen, wo dann erstmal eine kurze Stadtbesichtigung und eine anschliessende Tourbesprechung auf der Planungsliste standen. Was uns zu dem Entschluss brachte unsere Nach in einem Mobile Home auf dem Campingplatz in Figline zu verbringen welchen wir dem Garmin sei dank über sehr kurvige aber verkehrsarme Nebenstrassen gegen 18 uhr erreichten. Dort wurde unsere Leistung erst einmal mit einem kühlen Bier belohnt, um danach dann den abend bei lecker toskanischem Essen ausklingen zu lassen.
Camping

Am Sonntag gings dann so kurz nach 8 Uhr wieder los und zwar auf Schleichwegen hinauf in die Hügel oder besser Berge östlich von Florenz bis an den Ring von Mugello, wo wir versucht haben noch paar Trainingsrunden für Wolfi und seine Fireblade zu organisieren, was uns leider nicht geland, da vor 18 uhr kein termin zu bekommen war und wir um die Zeit schon wieder beim Auto in Marenello sein wollten. Also gings vom Ring weiter richtung Della Futta, die aber leider wegen einem Klassikrennen gesperrt war und so musten wir uns mal wieder auf unser Navi verlassen und uns abgelegene Nebenstrassen suchen, die uns zurück zu unserem Auto brachten. Dies gelang uns bestens obwohl manchmal schon leichter Zweifel vorherrschte, ob das nun so richtig ist, was Freund "Garmin" da so vorschlug.
Aber nichts destro trotz ein absolut gelungener Ausflug mit vielen neuen Erkenntnissen und grossem Wiederholungspotential.

Neue Hausstrecke Rosenheim - Florenz - Arezzo - Siena - Rosenheim *g

25.6.07 14:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen